Wandern und Erholen

Das UNESCO Biosphärenreservat Thüringer Wald

Inmitten des Biosphärenreservats Thüringer Wald liegen unsere Ferienwohnungen. Es umfasst eine Fläche von 327 km², die sich vor allem aus Wäldern, Bergwiesen, aber auch aus Hochmooren zusammensetzt. Das Gebiet wird komplett vom Naturpark Thüringer Wald umschlossen. Beste Voraussetzungen für Ihre Entspannung und Erholung.


Die Faszination Rennsteig

Erleben Sie Europas bekanntesten Wanderweg! Der Rennsteig ist ein ca. 170 km langer Kammweg sowie ein historischer Grenzweg im Thüringer Wald, Thüringer Schiefergebirge und Frankenwald. Außerdem ist er der älteste und mit etwa 100.000 Wanderern jährlich der meistbegangene Weitwanderweg Deutschlands. Er beginnt im Eisenacher Stadtteil Hörschel am Ufer der Werra und endet in Blankenstein an der Selbitzbrücke. Unseren Wanderfreunden wird ein wahres Paradies an Wegenetzen geboten. Direkt von unseren Ferienwohnungen aus gelangen Sie zu den vielen Wanderwegen und haben so auch Anschluss zu weiteren Netzen. Erkunden Sie bei Vogelgesang und herrlicher Bergluft die Umgebung inmitten der unberührten Natur des Thüringer Waldes.

Infos rund um das Thema Wandern


Das berühmte Rennsteiglied von Herbert Roth

1. Strophe

Ich wandre ja so gerne am Rennsteig durch das Land, den Beutel auf dem Rücken, die Klampfe in der Hand. Ich bin ein lust’ger Wandersmann, so völlig unbeschwert. Mein Lied erklingt durch Busch und Tann, das jeder gerne hört.

Refrain

Diesen Weg auf den Höh’n bin ich oft gegangen, Vöglein sangen Lieder. Bin ich weit in der Welt habe ich Verlangen, Thüringer Wald nur nach dir.

2. Strophe

Durch Buchen Fichten Tannen, so schreit ich durch den Tag, begegne vielen Freunden, sie sind von meinem Schlag. Ich jodle kräftig in das Tal, das Echo bringt’s zurück, den Rennsteig gibt’s ja nur einmal, und nur ein Wanderglück.

Refrain

Diesen Weg auf den Höh’n bin ich oft gegangen, Vöglein sangen Lieder. Bin ich weit in der Welt habe ich Verlangen, Thüringer Wald nur nach dir.

2. Strophe

An silberklaren Bächen sich manches Mühlrad dreht, da rast’ ich wenn die Sonne so glutrot untergeht. Ich bleib so lang es mir gefällt, und ruf es allen zu. Am schönsten Plätzchen dieser Welt, da find ich meine Ruh.

Refrain

Diesen Weg auf den Höh’n bin ich oft gegangen, Vöglein sangen Lieder. Bin ich weit in der Welt habe ich Verlangen, Thüringer Wald nur nach dir.